Regnitzstadt Erlangen

Transformation des Großparkplatzes zu einem gemischten Stadtquartier

Landschaftsarchitektur:
toponauten landschaftsarchitekturGesellschaft

Wettbewerb 2020
ein 2. Preis

Bruttobauland: 21 ha

Die Bebauung des Großparkplatzes eröffnet die Chance den barocken Teil der Erlanger Altstadt bestmöglich mit dem Wiesengrund zu verknüpfen. Der Entwurf greift daher die Strukturen der Altstadt auf und führt sie in das neue Quartier hinein. Neben der lediglich räumlichen Fortsetzung der Pauli- und der Helmstraße, erhalten die links und rechts der Hugenottenkirche verlaufende Richard-Wagner-Straße und Calvinstraße eine unmittelbare Anbindung durch die Bahnhofsunterführung. Die Folge der in dieser Achse bestehenden Plätze wird auf der Westseite der Bahntrasse fortgeführt. Ein solitär gesetztes Hotel und ein Stadtbalkon mit großer Freitreppe gliedern diesen großzügigen bandartigen Stadtraum. Hierdurch entsteht ein westlicher Bahnhofsvorplatz mit Zugang zum Hotel, einem Taxistand, dem neuen Haltepunkt der Stadt-Umland-Bahn und dem ZOB. Hinter dem Hotel eröffnet sich mit dem zentralen Quartiersplatz ein Stadtraum mit Aufenthaltsqualität. Der Platz wird von einer zentral durch das Quartier verlaufenden Nahmobilitätsachse für Fußgänger und Radfahrer in Nord-Südrichtung gequert, bevor er auf der Westseite seinen Abschluss durch einen höher liegenden Stadtbalkon mit Ausblick in den Wiesengrund erfährt. Der Stadtbalkon ist auf der Westseite verglast, sodass trotz Westausrichtung ein optimaler Lärmschutz für den gesamten Platz erzielt werden kann. Eine unmittelbare Wegeverbindung zum Wiesengrund besteht auf der Nordseite des Stadtbalkons über eine kombinierte Autobahn-Unterführung mit der Stadt-Umlandbahn.

Städtebau


Bühl III, Lörrach

Uni (kommt) in die Stadt, Siegen

Jüchen-West

Landpartie Landau

Stadtnest Neuperlach, München

Münchner Nordosten

Haunstetten Südwest, Augsburg

Landesgartenschau Leinefelde-Worbis

Bieber Waldhof West, Offenbach

Der neue Stöckach, Stuttgart

Ehemaliges Etex-Areal Neuss

Pallotti Quartier, Rheinbach

Stuttgart Rosenstein

Blaugrüner Ring Düsseldorf

Wohnen am Stadtpark, Herne

Blumenrod, Limburg an der Lahn

Wohnen am Kappelberg, Fellbach

Zukunftsquartier Hafner, Konstanz

Aalen-Süd / Union-Areal

Ehemalige GFZ-Kaserne, Mainz

Neues Wohnen in Frankfurt-Eschersheim

Wohnquartier Bergäcker, Nürtingen

Wohnen am Auenpark, Selm

Der andere Park, Heidelberg

Neuer Stadtteil Dietenbach, Freiburg

2. BA Freiham-Nord, München

Südlich Hildener Straße, Düsseldorf

Im Kandergrund, Binzen

Neuordnung der Illenauwiesen, Achern

Hechtsheimer Höhe, Mainz

Albachten-Ost, Münster

Vogelsanger Weg, Düsseldorf

Quartier über der Fils, Wernau

Quartier Moldrickx, Münster

Campus Geisenheim

Schumacher Quartier, Berlin

Hinter der Böck, Düsseldorf

Altstadtquartier Büchel, Aachen

Wiesbadenbrücke-HavenInsel, Wilhelmshaven

Heiligkreuzareal, Mainz

Nordsteimke/Hehlingen, Wolfsburg

Campus Süd, München

Mackensen Kaserne, Hildesheim

Quelleareal, Steinen

Entwicklung Stellingen, Hamburg

Verbindung MARTa – Innenstadt, Herford

Ortsmitte Litzelstetten, Konstanz

Campus Hochschule RheinMain, Wiesbaden

Nachverdichtung Josefsviertel, Moers

Ehemalige Bayernkaserne, München